wirkungsweise kompressionsbandagen

Erfahrungsbericht über die Wirkungsweise der EquiCrown Kompressionsbandagen bei einer massiven Sehnenscheidenentzündung

“Das beste Beispiel für die unterstützende Wirkungsweise der Equicrown Kompressionsbandagen ist meine eigene Islandstute Lukka.”

Lukka ist 15 Jahre alt und Anfang 2020 sind wir an einen neuen Stall gezogen, hoch motiviert habe ich das neue, tolle Reitgelände direkt mehrmals wöchentlich genutzt und es dabei wohl etwas übertrieben. Lukka entwickelt eine massive Sehnenscheidenentzündung hinten rechts. Neben Schmerzmitteln hat mir auch meine Tierärztin empfohlen sofort mit einer Equicrown Kompressionsbandage zu arbeiten. Gesagt, getan und die Lieferung ging mehr als flott.

Die Kompression hatte den Vorteil dass die Schwellung deutlich zurück ging, Lukka trug den Kompressionsstrumpf nach einer Gewöhnungsphase ca. 23 Stunden am Tag. Nach einigen Wochen konnte ich die Kompressionsbandage auf ca. 10 bis 12 Stunden reduzieren. Natürlich kamen auch noch andere Therapiemaßnahmen und Medikamente zum Einsatz, aber allein der Strumpf konnte mir bei der Reduktion der Schwellung helfen und es war für Lukka sichtbar angenehm ihn zu tragen. Mit Kompressionsbandage entlastete Sie ihr Bein deutlich weniger als ohne.

Den Sommer über trug Sie die Bandage dann nur noch während der Arbeit und stand ohne Strumpf im Stall.

 

“Ein dreiviertel Jahr später ist die Sehnenscheidenentzündung Geschichte, aber wenn ich weiß ihr Bein ist größeren Belastungen ausgesetzt ist, trägt Sie bis heute in diesen Situationen den EquiCrown Kompressionsstrumpf.”

 

„In meiner Arbeit als Pferdeosteopathin gibt es häufig sehr komplexe Pferde, die ich anhand vieler verschiedener Maßnahmen auf ihrem Weg zu einem gesunden Leben unterstütze. Bei Sehnenproblematiken, starken Gallen oder nach Operationen der Beine empfehle ich meinen Kunden häufig mit Kompressionsbandagen zu arbeiten. Hierbei kommen für mich persönlich nur die Kompressionsbandagen von EquiCrown in Frage, da sie eine optimale Passform haben, qualitativ hochwertig sind und es für jedes Pferd bzw. Krankheitsbild die passende Produktauswahl gibt.“

 

EquiCrown Partnerin:

Isabella Caravetta
Pferdeosteopathin
Egerstraße 4c
86356 Neusäß
Telefon +49 (0) 152 33 90 42 77
E-Mail isabella.caravetta@web.de
www.pferdeosteopathie-bayern.com

Qualifikationen: Humanphysiotherapeutin, Manuelle Lymphdrainage, Kinesiologie in der Manuellen Therapie, Manuelle Therapie, Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation, Blutegeltherapie,  Akupressur, Viszerale Osteopathie

 

Jetzt Sehnenscheidenentzündung behandeln:
EquiCrown Kompressionsbandagen

EquiCrown active Kompressionsbandage
EquiCrown active

Die Bandagen mit Reißverschluss eignen sich bei Sehnenverletzungen, angelaufenen Beinen, Gallen oder als Prophylaxe bei langen Stehzeiten.

EquiCrown fit in schwarz, Kompressionsbandage für Pferde
EquiCrown fit

Die Bandage ist besonders bei schwankendem Beinumfang geeignet. Wir empfehlen sie z.B. nach Abklingen einer Phlegmone oder nach Operationen.

EquiCrown fit Silver Kompressionsbandage für Pferde
EquiCrown fit Silver

Die Bandage verfügt über eine antibakterielle Wirkung. Sie eignet sich besonders für Pferde mit Hautproblemen wie Mauke, Hautpilzen oder Ekzemen.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren