Ihr Partner in der Kompressionstherapie für Pferde
Pferdebandage_Erfahrungsbericht_Jelitto

Erfahrungsbericht zur EquiCrown fit von Pferdephysiotherapeutin Jacqueline Jelitto

Jacqueline Jelitto, Pferdephysiotherapeutin, APM-Therapeutin und aktive Distanzreiterin benutzt die Kompressionsbandage EquiCrown fit seit nun sechs Jahren. Für EquiCrown hat sie einen Erfahrungsbericht zur EquiCrown fit verfasst:

Erfahrungsbericht zur Serienbandage EquiCrown fit

Westmann ist ein neun Jahre alter Trakehner Wallach, den wir 2-Jährig gekauft haben. Er ist unser Familienfreizeitpferd, Trainingspartner und wird auf Distanzritten bis max. 60km eingesetzt. Schon bevor wir ihn angeritten haben, hat sich herausgestellt, dass er zu Gallenbildung neigt und sein Lymphsystem nicht das aktivste ist. Die Symptome der Lymphabflussschwäche zeigen sich bei ihm ganz klassisch. Er neigt zu Gallenbildung, angelaufenen Beinen und nach großer Belastung auch zu vermehrt gefüllten Sehnenscheiden. Diese zeigen sich in unterschiedlicher Intensität, nach langen Trainingsritten oder Rennen, aber auch bei Wetterwechsel oder wenn es sehr heiß ist, unabhängig von der Belastung.

EquiCrown Kompressionsbandagen erzielten beste Wirkung

Ich habe verschiedene Pasten und Kühlgamaschen ausprobiert, erziele allerdings den besten Zustand seiner Beine, wenn ich ihm nach großer Anstrengung über Nacht die Kompressionsbandagen für Pferde anlege. Durch den gezielten Einsatz wird das Lymphsystem unterstützt, was zu einer deutlich schnelleren Regeneration der Pferdebeine führt.

An „strumpffreien“ Tagen bekommt Westmann abwechselnd manuelle Lymhdrainage, Massagegüsse mit kaltem Wasser oder wir bewegen ihn 2x täglich für 30 Minuten im Schritt, zusätzlich zum Koppelgang.
Ich persönlich halte es für sehr wichtig, je nach Zustand der Pferdebeine, zusätzlich auch alternative Behandlungsmethoden zu nutzen. Das schont die empfindliche Pferdehaut, fördert die Eigenaktivität des Lymphsystems und stärkt das Bindegewebe.

Pferdebandagen von EquiCrown sind unkompliziert in der Handhabung

Ich verwende die EquiCrown Kompressionsbandagen regelmäßig und mit Erfolg seit nunmehr sechs Jahren. Mit ein wenig Übung sind sie sehr unkompliziert in der Handhabung, robust und hygienisch, da man sie einfach in der Waschmaschine waschen kann, was mir sehr wichtig ist. Die EquiCrown Kompressionsbandagen sind ein tolles Produkt für die Pferde, da sie das gefürchtete „Verbandagieren“ oder einen Hitzestau verhindern. Durch das atmungsaktive Material wird die Pferdehaut geschont, auch wenn die Bandagen viel eingesetzt werden. Die speziell entwickelten Pflegeprodukte ermöglichen den Einsatz auch bei Pferden mit empfindlicher Haut, oder bei kleinen Verletzungen und Hautirritationen. Nachdem ich so lange mit dem alten Modell der EquiCrown fit zufrieden war, teste ich nun die EquiCrown active, bei der das Handling noch einfacher geworden sein soll. Ich bin gespannt wie sie sich bewähren.

Macht weiter so!!!
Jacqueline Jelitto

Nachtrag von EquiCrown:

Trakehner Wallach Westmann fährt viele Erfolge ein

Mit ihrem Pferd Westmann gehen Jaqueline Jelitto oder ihr Ehemann Martin Jelitto gerne bei Distanzritten an den Start. So waren sie bei der diesjährigen Schilchernhof Distanz auf 32 km dabei. Im letzten Jahr fuhr er beim Bavarian Endurance Festival den 5. Platz ein, trat bei der Little Hill Distanz über 38 km an und gewann bei der ZSAA Marbach Distanz über 50 km den 2. Platz.

Jaqueline Jelitto – eine leidenschaftliche Distanzreiterin

Schon als Kind hat sich Jacqueline Jelitto für Pferde begeistert. Bis 2000 war sie Freizeitreiterin, entdeckte dann aber eher zufällig ihre Passion im Distanzreiten. Mit ihrem Pferd Westmann hat sie schon etliche Erfolge erzielt und ist seit 2016 mit dem PFerd Wundermaus im EquiCrown Endurance Team.

Jetzt teilen

Das könnte Sie auch interessieren